DATENSCHUTZERKLÄRUNG

 

Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nachfolgend informieren wir Sie über die Einzelheiten zum Datenschutz:

 

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO und des BDSG

 

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist:

 

Abfallwirtschaftsgesellschaft Landkreis Schaumburg mbH

Obere Wallstraße 3

31655 Stadthagen

Tel.: 05721-97055220

Fax: 05721-97052290

E-Mail: info@aws-shg.de

 

Datenschutzbeauftragter

 

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

 

Stefan Breitkopf

Tel.: 02236-8955580

Fax: 02236-89555810

E-Mail: datenschutz@aws-shg.de

 

1.         Die Gründe für eine Datenerfassung

 

Wir erfassen und verarbeiten Ihre Daten zur Bereitstellung unserer Website, um Ihnen den bestmöglichen Service durch bequemen Zugriff auf unsere Dienstleistungen zu ermöglichen und um Ihnen die Online-Bestellung unsere Dienstleistungen wie Behälterbestellung, Online-Anmeldung zur Abfallentsorgung, Sperrmüll oder Elektrogroßgeräte Abholung oder Online-Containerbestellung anbieten zu können.

 

2.         Welche Daten werden erfasst, verarbeitet oder genutzt?

 

2.1       Besuch unserer Webseite

 

Wenn Sie auf unsere Webseiten zugreifen, erfassen unsere Server automatisch Informationen allgemeiner Natur, insbesondere zum Zweck des Verbindungsaufbaus, der Funktionsfähigkeit und Systemsicherheit. Dazu gehören die Art des verwendeten Browsers, das verwendete Betriebssystem, der Domainname des Internet-Service-Providers, die Verbindungsdaten des verwendeten Computers (IP-Adresse), die Website, von der aus Sie uns besuchen (Referrer-URL), die Seiten, die Sie bei uns besuchen sowie das Datum und die Dauer des Besuches. Rückschlüsse aus diesen Daten auf bestimmte Personen sind aufgrund einer Pseudonymisierung für uns nicht möglich. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

 

Die Bereitstellung unserer Website erfolgt in unserem Auftrag durch unseren Dienstleister. Auf unserer Website verarbeitete Daten werden somit auf den Servern unseres Dienstleisters verarbeitet. Eine Verarbeitung auf Servern anderer Dienstleister erfolgt nur, sofern dies ausdrücklich in dieser Datenschutzerklärung dargestellt wird.

Unser Dienstleister sitzt innerhalb eines Landes der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums.

 

2.2       Kontaktformular


Wenn Sie uns über das Kontaktformular kontaktieren, müssen Sie Ihren Vornamen, Nachnamen und Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Nachricht an uns angeben. Die Pflichtangaben sind durch ein Sternchen gekennzeichnet. Alle weiteren Angaben sind freiwillig. Die Daten werden zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert. Alle weiteren Felder sind jeweils freiwillige Angabe. Diese Daten geben wir nicht ohne ihre Einwilligung weiter. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Bearbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

 

2.3        Sperrmüll oder Elektrogroßgeräte Abholung und Containerbestellung

 

Sie haben die Möglichkeit, sich auf unserer Internetseite unter Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, Ihrer Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer die Abholung von Sperrmüll oder Elektrogroßgeräten oder die Bereitstellung von Containern zu beauftragen. Weitere Angaben erfolgen freiwillig. Die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden dabei für die Durchführung des Vertrages erhoben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

 

2.4        Einrichtung eines Onlinezugangs

 

Sie haben die Möglichkeit, sich auf unserer Internetseite unter Angabe Ihrer Debitornummer und Ihren Nachnamens einen Onlinezugang auf unserer Webseite einzurichten. Weitere Angaben erfolgen freiwillig. Die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden dabei für die interne Verwendung bei uns und für unsere eigenen Zwecke erhoben und gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

 

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten abzuändern oder vollständig auch aus dem Datenbestand bei uns löschen zu lassen. Wir erteilen Ihnen auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert sind.

 

2.5        Anmeldung zur Abfallentsorgung

 

Sie können sich auf unserer Webseite für die Abfallentsorgung anmelden. Dafür benötigen wir als Pflichtangaben Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse, Anzahl von Wohneinheiten und Personen. Weitere Angaben erfolgen freiwillig. Die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden dabei für Durchführung der Abfallentsorgung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

 

2.6        Einbindung von Google Maps

 

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion. Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge,  Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren.

Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

 

3.         Löschung

 

Personenbezogene Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder Sie die Löschung verlangen. Eine Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannte Norm vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder Vertragserfüllung besteht oder Sie Ihre diesbezügliche Einwilligung erteilt haben.

 

 

 

 

4.         Cookies

 

Damit die Benutzung der Webseiten und Präferenzen der Webseiten-Besucher attraktiv gestaltet werden kann, werden Cookies eingesetzt. Dadurch werden beispielsweise Ihre Angaben für die Auswahl einer Sprache gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um Text-Dateien, die auf Ihrer Festplatte angelegt werden um eine Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website zu ermöglichen.

 

Sie können die Speicherung von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem sie entsprechende Browser-Einstellungen vornehmen. Bereits gesetzte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Wie Sie Cookies löschen oder deren Speicherung verhindern, entnehmen Sie bitte der jeweiligen Browser-Anleitung. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, so kann dies zu einer Beeinträchtigung bei der Nutzung unseres Internetangebotes führen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

 

5.         Datensicherheit

 

Wir sichern unsere Webseite und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Die Übertragung der Daten erfolgt in Abhängigkeit des verwendeten Browsers mit einer von 128 Bit bis 256 bit SSL-Verschlüsselung. Trotz regelmäßiger Kontrollen und stetiger Verbesserung unserer Sicherheitsmaßnahmen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren nicht möglich.

 

  1. 6.         RECHTE DER BETROFFENEN PERSON

 

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i. S. d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

 

6.1       Auskunftsrecht

 

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

 

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden.

 

6.2       Recht auf Berichtigung

 

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

 

 

 

6.3       Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

 

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

 

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

6.4       Recht auf Löschung

 

  • Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

-       Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

-       Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

-       Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

-       Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

-       Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

-       Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

 

  • Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

 

  • Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

-               zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

-               zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

-               aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

-               zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

6.5       Recht auf Unterrichtung

 

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

 

6.6       Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

-           die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und

-           die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

 

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

 

6.7       Widerspruchsrecht

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

6.8.      Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

 

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

6.9       Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

 

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Datenschutzhinweise


für Kunden und andere Betroffene der Abfallwirtschaftsgesellschaft LK Schaumburg mbH (aws)
Mit den folgenden Hinweisen zum Datenschutz werden Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen zustehenden Rechte informiert. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich hauptsächlich nach den beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen.
Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist die Abfallwirtschaftsgesellschaft LK Schaumburg mbH, Obere Wallstraße 3, 31655 Stadthagen
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgender Emailadresse: dsb@aws-shg.de
________________________________________

1. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Es werden ausschließlich die personenbezogenen Daten verarbeitet, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Zusätzlich werden von uns personenbezogene Daten verarbeitet, die wir von Dritten berichtigt erhalten haben, allerdings nur sofern diese für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich sind. Bei den Dritten handelt es sich zum einen um öffentlich zugängliche Quellen wie beispielsweise das Internet, Handels- oder Vereinsregister oder die Presse und zum anderen um Daten, die von anderen Unternehmen berechtigt übermittelt wurden.
Für uns relevante personenbezogene Daten sind Stammdaten (Name, Adresse, Kontaktdaten, Funktion bzw. Position), Ihre jeweilige Bankverbindung, vorausgesetzt Sie haben uns ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt, bei gewerblichen Kunden werden zudem noch die Steuernummer bzw. die USt-ID-Nummer aufgrund von umsatzsteuerlichen Pflichten verarbeitet.
Des Weiteren werden Daten verarbeitet, die wir aufgrund von Anfragen, Aufträgen und Verträgen, Angeboten oder allgemein zur Durchführung von Lieferungen und Leistungen erhalten. Hierunter fallen zum Beispiel die entsorgte Abfallmenge, das Auftragsvolumen oder der Ort der Lieferung/Leistung. Außerdem können Informationen über die finanzielle Situation, Bonitätsdaten, eingeholt werden, hierbei jedoch nur in Abhängigkeit des Auftragswertes bzw. bei überfälligen Forderungen. Informationen, die Sie uns im Rahmen von Reklamationen und Unfallschäden mitteilen, müssen ebenfalls von uns verarbeitet werden.
Insgesamt bleibt allerdings festzuhalten, dass wir die Daten nur erheben und verarbeiten, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist und diese für die Durchführung der mit Ihnen vertraglich geregelten Dienstleistung benötigt werden.

 

 

2. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO und dem BDSG.
2a. zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich für die Vertragsdurchführung der mit Ihnen vereinbarten Dienstleistungen bzw. zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen, welche auf Anfrage hin erfolgen. Der Zweck der Datenverarbeitung ist abhängig von der konkreten Dienstleistung bzw. dem konkreten Produkt. Die weiteren Einzelheiten zu den Datenverarbeitungszwecken können Sie den maßgeblichen Vertragsunterlagen und unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

2b. im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten:
• Tourenplanung,
• Kundenbeziehungsmanagement und Vertrieb,
• Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten,
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten und Schadensfällen,
• Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs,
• Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen),
• Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts,
• Risikosteuerung im Unternehmen.

2c. aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

Besteht eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten, liegt eine Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grund Ihrer Einwilligung vor. Ein Widerruf der erteilten Einwilligung, auch für Einwilligungserklärungen die vor Inkrafttreten der DSGVO erteilt wurden, ist jederzeit möglich. Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

3. Wer bekommt meine Daten?

Die Daten stehen innerhalb des Unternehmens nur denjenigen Stellen zur Verfügung, die diese zur Vertragserfüllung und zur Erfüllung von gesetzlichen Pflichten benötigen. Des Weiteren können die Daten von uns eingesetzte Dienstleister bzw. Auftragsverarbeiter erhalten, bei welchen es sich hauptsächlich um Unternehmen der IT-Branche, der Logistik und Telekommunikation handelt.
Hier gilt auch wieder, dass Informationen der Kunden nur weitergegeben werden dürfen, sofern es durch gesetzliche Bestimmungen erforderlich ist oder der Kunde seine Einwilligung erteilt hat.

4. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Die Datenübermittlung in Drittländer oder an eine internationale Organisation findet nicht statt.

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Eine Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt nur für die Dauer der Geschäftsbeziehung (Anbahnung und Beendigungsphase des Vertrages). Allerdings ist zu beachten, dass es sich bei der Geschäftsbeziehung um ein Dauerschuldverhältnis handelt, welches auf Jahre angelegt ist.
Zudem bestehen verschiedene Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten:
• Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, die sich z.B. ergeben können aus: Handelsgesetzbuch (HGB), Abgabenordnung (AO), Geldwäschegesetz (GwG). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen in der Regel zwei bis zehn Jahre.
• Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

6. Welche Betroffenenrechte habe ich?

Die folgenden Rechte gelten für die betroffenen Personen der Datenverarbeitung:
• Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO), wobei hier die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG gelten
• Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)
• Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO), wobei hier die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG gelten
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
• Recht auf Widerspruch (Artikel 21 DSGVO)
• Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)
• Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG)


7. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Sie müssen diejenigen personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, die für unsere Geschäftsbeziehung und hiermit verbunden für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind. Die personenbezogenen Daten sind zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich und müssen bei eventuell gesetzlichen Verpflichtungen erhoben werden. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen, diesen auszuführen und zu beenden.
________________________________________

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung)
Ihnen steht das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Ihre personenbezogenen Daten werden im Falle eines solchen Widerspruchs nicht mehr verarbeitet. Eine Ausnahme stellt hierbei der Nachweis von zwingend schutzwürdigen Gründen für die Verarbeitung dar, welche Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.