Restabfall

Empfehlung zur Entsorgung von Abfällen bei COVID-19 Verdachtsfällen vorliegen/ COVID-19 Patienten

 

Sollte bei Ihnen ein COVID 19 Verdachtsfall vorliegen oder Sie sind COVID-19 Patient bitten wir folgende Hinweise zur Entsorgung von Restabfall zu beachten:

Zum Restabfall gehören unter anderem alle Abfälle, die mit Sekreten kontaminiert sein können, wie Taschentücher, Hygienepapiere, Hygieneartikel, Mund-Nasen Schutz. Die Abfälle dürfen nicht lose in die Restabfalltonne gegeben werden, sondern müssen vorab in stabile Säcke verpackt und sicher verschlossen in den Behälter gegeben werden. Diese Vorsichtsmaßnahme ist zum Schutz weiterer Nutzer der Restabfalltonne sowie des Personals der Entsorgungsfahrzeuge und des Entsorgungszentrums Schaumburg dringend notwendig.

Die Abholung der Restabfallbehälter im Landkreis Schaumburg findet weiterhin zu den normalen Abfuhrterminen statt.

Zurück